Jetzt Buchen
Jetzt Buchen

Die Museen in Meran

Mehr als nur Regenprogramm

Du hast vor, deinen Aufenthalt in der VillaVerde mit einer Prise Kultur zu würzen? Hierfür listen wir hier gerne jene Museen in der Umgebung auf, welche du gesehen haben solltest!

1: Das Meraner Stadtmuseum

Das größte Museum in Meran wurde erst vor wenigen Jahren eröffnet. Und weil das einzigartige Palais Mamming, direkt neben der Meraner Pfarrkirche am oberen Ende der Leben gelegen, zu klein für die große Ausstellung wäre, wurde zusätzlich ein komplett neuer Museumstrakt in den Felsen des Zenoberges getrieben. 
Das Stadtmusem Meran erzählt mit vielen Exponaten die gesamte Geschichte von Meran und Umgebung- von der Steinzeit bis zu Ihrer heutigen Blüte. Dazu gesellen sich viele spannende Exoten – darunter eine ägyptische Mumie, die sudanesische Waffensammlung des Abenteurers Slatin Pascha, eine Schreibmaschine Peter Mitterhofers und eine der 4 Totenmasken Napoleons.

2: Das Meraner Frauenmuseum

Hier wird die Geschichte der Frau und Ihre Rolle(n) spannend aufgearbeitet und präsentiert. In seiner permanenten Ausstellung wird auf die Kultur- und Alltagsgeschichte aus weiblicher Sicht eingegangen, vor allem aber auf die Darstellung von Frauen Idealen, -bildern und -rollen vom 19. Jahrhundert bis heute. Dies wird im Frauenmuseum am Kornplatz von Meran, am unteren Ende der Meraner Lauben vor allem anhand von Kleidern, Accessoires, Alltagsgegenständen, Büchern und Dokumenten in großen Schaukästen veranschaulicht.

3: Die landesfürstliche Burg

Auch wenn die landesfürstliche Burg mittlerweile auch als Location für Eheschließungen bekannt ist: durch Ihre Nähe zu dem Meraner Lauben (nur wenige Schritte davon entfernt) und die Möglichkeit, binnen Sekunden im Mittelalter zu landen gehört ein kurzer Besuch dorthin einfach dazu! Die kleine Burg, welche zwischen dem Gemeindeamt und dem Aufgang zum Tappeinerweg liegt, fungiert heute nämlich als Zeitkapsel. Es sieht nämlich fast so aus, als wäre Kaiser Maximilian I, welcher hier im 15. Jahrhundert residierte, soeben ausgezogen wäre. Küche, Schlafzimmer, Kapelle, Aufenthaltsräume und die Kapelle sind im Originalzustand erhalten und geben Einblicke und Aufschluss, wie der Adel im Mittelalter so gelebt hat.

4: Das Touriseum

Direkt in den großzügigen Räumen von Schloss Trauttmansdorff, wo einst Kaiserin Sissi residierte, hat sich das Museum für Tourismus eingenistet. Der Platz könnte nicht besser gewählt sein, so war es doch Kaiserin Sissi selbst, welche durch Ihre zahlreichen langen Aufenthalte der Kurstadt Meran zu Ihrem ersten Glanz und somit zu Ihrem damaligen Weltruf verhalf. Neben vielen packenden Installationen, welche den Tourismus in unserer Region von seinen Anfängen an thematisieren, kannst du z. B. auch einen Schokokuchen bewundern, von dem einst die Kaiserin genascht hatte, aber auch Ihre Badewanne. Das Touriseum liegt inmitten der botanischen Gärten von Schloss Trauttmansdorff und kann mit dem Ticket für die Gärten besichtigt werden.

5: Das Brückenkopfmuseum

Wusstest du, dass sich nur wenige Gehminuten von der VillaVerde entfernt das wohl kleinste Museum der Alpen befindet? Da, wo früher die Via Claudia Augusta gen Vinschgau führte, befand sich nebst Zollstation eine Brücke, welche sicher über die wilde Etsch führte. Der gut erhaltene Brückenpfeiler, welcher sich heute noch auf dem Fundament der damals römischen Brücke befand, kann heute besichtigt werden. Um diesen Pfeiler mit seinen filigran bearbeiteten Steinblöcken bewundern zu können, geht es erst mal unter die Erde. Dort befinden sich neben dem Brückenkopf selbst zahlreiche Infotafeln, welche auf die Geschichte der Brücke und die Zeit der Römer eingehen.